Skip to main content

Die Zahn­rad­pum­pe ist auf­grund ihres Fein­baus für Anla­gen geeig­net, die eine hohe Dosier­ge­nau­ig­keit erfor­dern. Doch wo eine prä­zi­se Kraft­er­zeu­gung gefragt ist, bedarf es auch einer pass­ge­nau­en Aus­wahl der Kom­po­nen­te, damit die Anla­ge lang­le­big und effi­zi­ent läuft.

Sogar eine klei­ne Fehl­kon­fi­gu­ra­ti­on kann zur Fol­ge haben, dass die Anla­ge sub­op­ti­mal oder nicht dem Betriebs­zweck ent­spre­chend, funk­tio­niert. Die Hydrau­lik-Exper­ten der Lip­pold Group hel­fen Ihnen ger­ne bei der Aus­wahl Ihrer Hydrau­lik­pum­pe. Erfah­ren Sie nach­fol­gend, wor­auf Sie ach­ten müssen.

Bei Lip­pold erhal­ten Sie Pum­pen die­ser Hersteller

Brands Hydraulikmotoren bei Lippold im Angebot

Zahnradpumpen-Typen

  • Innen­zahn­rad­pum­pen
  • Außen­zahn­rad­pum­pen
  • Elek­tro-Zahn­rad­pum­pen
  • Schrau­ben­pum­pen
  • Zahn­ring­pum­pen
  • Ver­drän­ger­pum­pen

Funktion & Aufbau einer Zahnradpumpe

Erklärt am Beispiel einer Außenzahnradpumpe

In einem hydrau­li­schen Sys­tem ist die Zahn­rad­pum­pe der Erzeu­ger der hydrau­li­schen Ener­gie. Sie wird ihrer­seits von einem Motor oder einem ähn­li­chen Antrieb ange­trie­ben und wan­delt dem­entspre­chend mecha­ni­sche Ener­gie in hydrau­li­sche Ener­gie um. Indem Sie einen Druck erzeugt, wird die Hydrau­lik­flüs­sig­keit ver­drängt und ange­trie­ben, wodurch ein Volu­men­strom der Flüs­sig­kei­ten entsteht.

Die Innen­zahn­rad­pum­pe ver­fügt über zwei inein­an­der­grei­fen­de Zahn­rä­der, die sich in einem recht­ecki­gen Gehäu­se befin­det. Zwei Sei­ten sind abge­run­det, wo sich jeweils der Zu- und der Ablauf befin­den. Die gleich gro­ßen Zahn­rä­der wer­den von einem mecha­ni­schen Kraft­er­zeu­ger rotie­rend ange­trie­ben. Dabei wird ein Druck auf die Flüs­sig­keit aus­ge­übt, die inner­halb der Zahn­lü­cken kom­pri­miert wird. Es ent­steht ein Unter­druck, der einer­seits die Hydrau­lik­flüs­sig­keit ansaugt und auf der ande­ren Sei­te mit einer erhöh­ten Geschwin­dig­keit antreibt. Die Außen­zahn­rad­pum­pe kann zur För­de­rung von aggres­si­ven, toxi­schen und nied­rig­vi­ko­sen Flüs­sig­kei­ten ein­ge­setzt wer­den. Zusätz­lich läuft sie auch bei hohen Drü­cken sta­bil und zuverlässig.

1

Innenzahnradpumpe

Innen­zahn­rad­pum­pen funk­tio­nie­ren etwas anders. Sie ver­fü­gen über ein gro­ßes, äuße­res und ein klei­nes, inne­res Innen­zahn­rad, wel­che exzen­trisch zuein­an­der ange­ord­net sind. Sie haben dem­entspre­chend unter­schied­li­che Mit­tel­punk­te. Zwi­schen den bei­den unter­schied­lich gro­ßen Zahn­rä­dern befin­det sich eine Sichel, die durch die Rota­ti­on von Kam­mer zu Kam­mer bewegt wird. Durch das jewei­li­ge Abschlie­ßen der Zahn­lü­cke durch den Rotor, wird der Druck auf die Hydrau­lik­flüs­sig­keit erhöht und es ent­steht der hydrau­li­sche Druck.

Die Bau­art der Zahn­rad­pum­pen eig­net sich für Sys­te­me, die auf eine gerin­ge Pul­sa­ti­on und einen ruhi­gen Lauf ange­wie­sen sind. Da sie eine gro­ße Saug­hö­he und einen hohen Dif­fe­renz­druck gene­rie­ren kön­nen, erzeu­gen sie einen hohen Gesamtwirkungsgrad.

Wann kommen Zahnradpumpen bei Lippold zur Anwendung?

Es gibt unter­schied­li­che Sys­tem­ei­gen­schaf­ten, die den Ein­satz von Zahn­rad­pum­pen erfor­der­lich machen.

So könn­ten Zahn­rad­pum­pen in Ver­bin­dung mit hydrau­li­schen Sys­te­men zum Ein­satz kom­men, die einen mitt­le­ren oder hohen Sys­tem­druck von 200 bis 300 oder 500 bis 700 bar benötigen.

Auf­grund des Fein­baus ermög­li­chen Zahn­rad­pum­pen eine hohe Dosier­ge­nau­ig­keit. Die­se ist nor­ma­ler­wei­se bei Maschi­nen und Anla­gen gefragt, von denen ihrer­seits eine genaue Bedien­bar­keit erwar­tet wird. So kom­men Zahn­rad­pum­pen etwa bei KFZs, aber auch hydrau­li­schen Kraft­wand­lern, wie Bau­ma­schi­nen oder mobi­len Anwen­dun­gen zum Einsatz.

Dar­über wer­den die Zahn­rad­pum­pen dann ange­wen­det, wenn bestimm­ten Medi­en­ei­gen­schaf­ten gege­ben sind. So wer­den sie ein­ge­setzt, wenn schmie­ren­de, nied­rig- bis hoch­vis­ko­si­ge Flüs­sig­kei­ten ver­wen­det wer­den müs­sen, die kei­ne Fest­stof­fe sind.

Typi­sche Anwendungsbeispiele:

Schmierölanlagen

Schmieröl­an­la­gen wer­den zur Schmie­rung von beson­ders belas­te­ten Betrie­ben ein­ge­setzt, etwa beim Antrieb eines Schif­fes. Die Pum­pe för­dert das Schmier­öl zu den Schmier­stel­len. Da nur gerin­ge Drü­cke erfor­der­lich sind, eig­net sich die­ser Pumpt­en­typ am besten. 

Bau- & Landmaschinen

Bei Bau- und Land­ma­schi­nen kom­men Außen­zahn­rad­pum­pe nur als Sekun­där­an­trie­be zur Anwen­dung, etwa um klei­ne Klap­pen oder Türen zu öffnen. 

Dosieranlagen

Dosier­an­la­gen pro­fi­tie­ren von der genau­en Dosier­bar­keit der Zahn­rad­pum­pe bei nied­ri­gen Drü­cken. Sie können
bei vor­ge­ge­be­ner Dreh­zahl sein prä­zi­ses Volu­men för­dern und sind daher sehr steuerbar.
Zudem sind sie im Ver­gleich zu Axi­al­kol­ben­pum­pen günstiger.

Zerkleinerungstechnik

Für klei­ne­re Neben­funk­tio­nen, wie das Öff­nen einer Inspek­ti­ons­klap­pe oder ande­ren ver­gleich­ba­ren ein­fa­chen Anwen­dun­gen, eig­net sich die­ser Pum­pen­typ optimal.

Vor- und Nachteile

  • Genaue Dosie­rung möglich
  • Hoher Gesamt­wir­kungs­grad
  • Pul­sa­ti­ons­ar­me Förderung
  • Gerin­ger Wartungsaufwand
  • Weit­rei­chend Modell­va­ri­an­ten verfügbar
  • kom­pakt
  • Weit­rei­chend Modell­va­ri­an­ten verfügbar
  • Für mitt­le­re und hohe Sys­tem­drü­cke geeignet
  • als Innen­zahn­rad­pum­pe sehr geräuscharm
  • preis­wert
  • War­tungs­auf­wand
  • Wegen der höhe­ren Wär­me­ent­wick­lung hat die­se Pum­pe einen schlech­te­ren Wir­kungs­grad. Alter­na­ti­ve: Die Axi­al­kol­ben­pum­pe
  • In nied­ri­gen Druck­be­rei­chen hat die Pum­pe ohne­hin einen schlech­ten Wirkungsgrad.

Kaufberatung bei Lippold

So kom­men Sie schnellst­mög­lich zu der rich­ti­gen Pum­pe für Ihr System.

1

Erstgespräch

Neh­men Sie mit uns Kon­takt auf und schil­dern Sie uns für wel­che Anwen­dun­gen oder für wel­ches Sys­tem Sie eine Zahn­rad­pum­pe benötigen.
2

Aufdeckung von möglichen Fehlerquellen

Wenn gewünscht, ana­ly­sie­ren wir Ihr Sys­tem auf mög­li­che Ursa­chen für den Defekt oder Ver­schleiß Ihrer bis­he­ri­gen Pum­pe. Womög­lich liegt eine Fehl­kon­fi­gu­ra­ti­on vor. Damit erspa­ren wir Ihnen einen vor­zei­ti­gen Ver­schleiß Ihrer Pumpen.
3

Auswahl der Zahnradpumpe

Unse­re Hydrau­lik-Spe­zia­lis­ten iden­ti­fi­zie­ren den pas­sen­den Arti­kel aus unse­rem weit­rei­chen­den Kata­log. Wir sind Part­ner der gän­gi­gen Her­stel­ler. Vor­teil­haf­te Prei­se, ein zügi­ger Ver­sand und eine sor­gen­frei Rund-Um-Betreu­ung sind die Mar­ken­zei­chen vom Lip­pold- Ver­trieb. Wir set­zen auf moderns­te Pumpen-Technologie.
4

Einbau der Produkte in Ihre Anlage

Wenn Sie von unse­rer Hydrau­lik-Exper­ti­se pro­fi­tie­ren und schnellst­mög­lich wie­der ope­ra­tiv tätig wer­den möch­ten, kön­nen unse­re Ser­vice-Tech­ni­ker die Pum­pe bei Ihnen vor Ort ein­bau­en. Die Abstim­mung und Kon­fi­gu­ra­ti­on der ein­zel­nen Kom­po­nen­ten kann die Effi­zi­enz, Ver­füg­bar­keit, Lang­le­big­keit und dadurch Wirt­schaft­lich­keit Ihres Betriebs erhö­hen. Vie­le unse­rer Kun­den sind für die­ses Ange­bot im Nach­gang dankbar.
5

Monitoring & Wartung

Wir blei­ben auch ger­ne Ihr Ansprech­part­ner, nach­dem wir Ihre Zahn­rad­pum­pe gelie­fert und ver­baut haben. So kön­nen wir eine dau­er­haft opti­ma­le Nut­zung ihrer neu­en Kom­po­nen­te gewähr­leis­ten. Doch auch bei ein­fa­chen Fra­gen ste­hen unse­re Ser­vice-Tech­ni­ker Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.
6

Wir ermitteln die richtigen Pumpen für Sie

Wenn Sie auf der Suche nach einer pas­sen­den Zahn­rad- oder Zahn­ring­pum­pe sind, neh­men Sie ger­ne Kon­takt auf. Unse­re Spe­zia­lis­ten ver­kür­zen Ihren Recher­che­auf­wand. Dazu lie­fern wir zum bes­ten Preis in kur­zer Zeit.

BildText
Lippold Hendrik Jagomast 150x150

Ihr Ansprechpartner:

Hen­drik Jago­mast
+49 40 85180 308
+49 40 85180 440
jagomast@​lippold.​de

Sparen Sie Zeit und lassen Sie sich unverbindlich beraten

Damit Ihre hydrau­li­sche Anla­ge maxi­mal wirt­schaft­lich arbei­tet und sich als lang­le­big erweist, soll­ten Sie den opti­ma­len Axi­al­kol­ben­mo­tor auswählen. 

Um Ihren Recher­che­auf­wand zu ver­kür­zen, kön­nen Sie ger­ne die Exper­ti­se unse­rer Hydrau­lik-Spe­zia­lis­ten in Anspruch nehmen. 


Wir bera­ten Sie unver­bind­lich zu Ihrem Vorhaben.